Ausbildung

Duale Ausbildung in der Bauwirtschaft

Ausbildung Daumen

Die duale Ausbildung in der Bauwirtschaft ist breit aufgestellt. Die Vielfältigkeit der Berufsrichtungen mit anschließenden Perspektiven spiegelt die modernen Anforderungen der Arbeitswelt wider. Mit einem System zur finanziellen Ausbildungsförderung unterstützt die SOKA Bau die Qualitätssicherung sowie die Attraktivität der Ausbildung in der Bauwirtschaft.

Die Ausbildung erfolgt an drei Lernorten:

1. Ausbildungsunternehmen
2. Überbetriebliche Ausbildung (abc Bau M-V GmbH)
3. Berufsschule

Abgestimmte Durchlaufpläne regeln den optimalen zeitlichen Ablauf der gesamten Ausbildungszeit.

Weitere Informationen zu folgenden Themen:

Berufsorientierung

Den Prozess der Berufsorientierung gilt es, bereits im Kindesalter mit interessanten und zielführenden Maßnahmen zu fördern. Einerseits stehen die Kinder und Jugendlichen mit ihren eigenen Wünschen, Interessen und kennengelernten Kompetenzen, zum anderen sind die Bedarfe und Anforderungen der Arbeitswelt, auf die junge Menschen orientiert werden.

Unser Ausbildungscentrum, die abc Bau M-V GmbH, bietet viele Möglichkeiten der Berufsorientierung. Informationen dazu finden Sie unter "www.abc-bau.de".

Pilotprojekt "Berufsstart Bau"

Neu aufgenommen im Portfolio wurde das Pilotprojekt "Berufsstart Bau" mit Maßnahmen zur gezielten Vorbereitung auf eine Ausbildung, die finanziell durch die Agentur für Arbeit im Rahmen der Einstiegsqualifizierung (EQ) und die SOKA Bau gefördert werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ausbildungsberufe

Im Bauhauptgewerbe stehen viele Berufe für eine qualitativ hochwertige und moderne Ausbildung. Die Ausbildung beträgt 2 bzw. 3 Jahre. Dabei wechselt die Ausbildung zwischen 3 Lernorten: Unternehmen, überbetrieblicher Ausbildung (abc Bau M-V GmbH) und beruflicher Schule.

Ausbildung in den Bereichen:

 Hochbau Ausbau
Tiefbau
Hochbaufacharbeiter/in (2 Jahre) Ausbaufacharbeiter/in (2 Jahre)

Tiefbaufacharbeiter/in
(2 Jahre)

Maurer/in Fliesen-, Platten-, und Mosaikleger/in Straßenbauer/in
Beton- und Stahlbetonbauer/in Zimmerer/in Kanalbauer/in
Feuerungs- und Schornsteinbauer/in Trockenbaumonteur/in Rohrleitungsbauer/in
Bauwerksmechaniker/in für Abbruch und Betontrenntechnik Stuckateur/in Brunnenbauer/in
  Estrichleger/in Spezialtiefbauer/in
  Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer/in Gleisbauer/in

 

Weitere Informationen zur Ausbildung und den einzelnen Berufen des Baugewerbes finden Sie unter www.bauberufe.net.

Doppelqualifizierung

Der Berufsabschluss mit Fachhochschulreife beinhaltet eine Berufsausbildung (Maurer oder Zimmerer) auf 2. Stufe sowie einen Fachhochschulabschluss in nur 3 Jahren.

Vorteile für das Unternehmen:

- hochqualifiziertes und motiviertes Fachpersonal
- frühzeitige Unternehmensbindung
- Führungskräftenachwuchs mit attraktiven Perspektiven (Vorarbeiter, Werkpolier, Geprüfter Polier)

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Duales Studium

Das Duale Studium Bauingenieurwesen, Bachelor of Engineering (B.Eng.) schließt mit einem Hochschulstudium an der Hochschule Wismar sowie einer Berufsausbildung auf 2. Stufe ab. Die Vorteile dieser Berufsausrichtung liegen für die Unternehmen klar auf der Hand:

  • Instrumentarium zur Optimierung der Personalplanung und Personalentwicklung
  • keine kostenintensive Einarbeitung, da betriebliche Beteiligung in der Praxis
  • optimale Verbindung zwischen Theorie und Praxis
  • unternehmensspezifische Fragestellungen können anhand von Projekt- und Abschlussarbeiten geklärt bzw. bearbeitet werden; unproduktive Einarbeitungsphase eines Praktikanten entfällt
  • die Ausbildungskosten sind gemäß Tarifvertrag des Baugewerbes (BBTV) umlagefähig

 

Weitere Informationen dazu:

Flyer
abc Bau M-V GmbH
Hochschule Wismar

Ausbildungsplatzsuche

Es gibt verschiedene Internetplattformen, auf denen Unternehmen ihre zukünftige Fachkräftenachwuchssuche platzieren können. Sie stehen Unternehmen und Ausbildungsplatzsuchenden online zur Verfügung.

Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Schwerin

Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern

IHK-Lehrstellenbörse