Agenda

Wahlperiode 2014 - 2017

Das Leitbild leben – Profil des Verbandes schärfen

  • Die Bedeutung der Bauwirtschaft für Mecklenburg-Vorpommern werden wir noch deutlicher hervorheben
  • Die Kontakte mit politischen Verantwortungsträgern werden intensiviert
  • Der Bauverband wird die Kommunikation zu seinen Mitgliedern verstärken und die Informationsplattformen weiter entwickeln
  • Der Bauverband wird die Zusammenarbeit mit allen Partnern der Wertschöpfungskette Bau und anderer Wirtschaftszweige ausbauen und partnerschaftlich gestalten

Bedeutung der Bauwirtschaft

  • Volkswirtschaftlich ist zur Erhaltung der Bausubstanz eine Mindestausstattung mit Baukapazitäten erforderlich
  • Durch Forderungen nach bedarfsgerechter öffentlicher Baunachfrage werden wir einen weiteren Kapazitätsabbau nicht zulassen
  • Wir werden den Nachweis der Baubedarfe durch eigene und externe Expertisen sichern
  • Wir werden die Partner der Wertschöpfungskette Bau zusammenführen, um unsere gemeinsamen Forderungen durchzusetzen
  • Voraussetzung für ein intaktes Gemeinwesen in Mecklenburg-Vorpommern ist eine intakte Infrastruktur

Politische Interessenvertretung/Forderungen

  • Investitionsquoten in allen öffentlichen Haushalten bedarfsgerecht gestalten
  • Finanzschwäche kommunaler Haushalte überwinden
  • Anwendung der Präqualifikationssysteme bei den öffentlichen Auftraggebern einfordern
  • Errichtung einer VOB-Auslegungs- und Beratungsstelle beim Wirtschaftsministerium (Beispiel Niedersachsen)
  • Keine weitere Belastung des Vergaberechtes, mehr Orientierung auf Qualität und Wirtschaftlichkeit
  • Bürokratieabbau
  • Konzentration der Bauberufsschulen am Standort Rostock und damit einhergehende Sicherung einer guten Qualität des Berufsschulunterrichts
  • Das Fachklassenprinzip konsequent durchsetzen

Verband als Kommunikationsplattform

  • Durch Parlamentarierbriefe die Landtagsabgeordneten auf Probleme und Lösungsansätze aufmerksam machen
  • Um in den Regionen mit Vertretern der Bauwirtschaft und der Politik bauwirtschaftliche Probleme zu diskutieren und nach Lösungen zu suchen, wird der Verband zu „Baufrühstücken“ einladen und über Impulsvorträge eine Diskussionsplattform vor Ort anbieten. Das gleiche Ziel wird mit "Chefgesprächen“ am Abend verfolgt
  • Internetseite ausbauen: Aktivitäten- und Lobbykalender, Plattform für Fachgremien, Pressecenter, Umfragetool
  • Jahresbericht der Bauwirtschaft herausgeben
  • Pressearbeit intensivieren

Schwerpunkte interner Verbandsarbeit

  • Bündelung der Brancheninteressen
  • Kontinuierliche Abstimmung mit den Mitgliedsinnungen
  • Gemeinsame Gewinnung neuer Mitglieder - dadurch kontinuierliche Erhöhung des Organisationsgrades in der Branche
  • Fortschreibung und Anpassung des Leitbildes des Bauverbandes
  • Anpassung der Organisationsstruktur an die modernen Anforderungen durch kontinuierliche und konsequente Personalentwicklung
  • Langfristige Sicherung des Vermögens des Bauverbandes