Monatliche Daten und Fakten

vom 28. Februar 2017

Die positive Gesamtlage der Bauwirtschaft stabilisiert sich auch im November weiter

Daten und Fakten

Die positive Gesamtlage der Bauwirtschaft stabilisiert sich auch im November weiter

„In allen Bausparten ist zu verzeichnen, dass die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum angestiegen sind und insgesamt 13,1 % über dem Vorjahresniveau liegen. Es ist nach wie vor bemerkenswert, dass der Wohnungsbau mit 20,8 % weiter die tragende Säule der Baukonjunktur ist und der Öffentliche Bau mit einem Umsatzplus in Höhe von 16,4 % im Vergleich zum Vorjahr stabile Zusatzraten aufweist und damit die Öffentliche Hand ihrer Verantwortung gerecht wird. Auch der Wirtschaftsbau mit einem Umsatzplus von 3,6 % trägt zum positiven Gesamtergebnis bei. Es kann schon jetzt festgestellt werden, dass das Jahr 2017 durch eine positive Konjunkturentwicklung gekennzeichnet ist.“, dies sagte der Hauptgeschäftsführer des Bauverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V., Herr Dipl.- Ing. (FH) Jörg Schnell, anlässlich der Vorstellung der monatlichen Eckdaten des Bauhauptgewerbes für Mecklenburg-Vorpommern per 30.11.2017.

Umsatz

Die Umsatzentwicklung ist nach wie vor in allen Bausparten positiv, wobei bemerkenswert ist, dass auch im November die Öffentlichen Auftraggeber mit 16,4 % mehr Aufträgen im Vergleich zum Vorjahr endlich zum Konjunkturmotor geworden sind. Es ist auch positiv, dass die Unternehmen anderer Wirtschaftszweige immerhin 3,6 % mehr Investitionen ausgelöst haben als vor Jahresfrist. Die Branche ist froh darüber, dass der Wohnungsbau, der in den letzten Jahren die Konjunktur im Wesentlichen getragen hat, auch im Jahre 2017 positiv zu Buche schlägt.

Auftragseingang

Die Auftragseingänge bewegen sich insgesamt auf Vorjahresniveau, wobei festzustellen ist, dass die Auftragseingänge im Wohnungsbau und im Wirtschaftsbau mit 17 bzw. 10,6 % Rückgang zu Buche stehen und der öffentliche Bau mit fast 30 % Zuwachs bei den Auftragseingängen die Negativentwicklung in den beiden Sparten auffängt. Insgesamt bewegen sich die Auftragseingänge auf Vorjahresniveau.

Beschäftigung

Die Branche hat auch im Monat November insgesamt einen Zuwachs in Höhe von 2 % zum Vorjahreszeitraum.

Quelle: Statistisches Bundesamt, Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Daten und Fakten vom November 2017 als pdf-Datei (92,34 KB)