Monatliche Daten und Fakten

vom 28. Sepember 2018

Bessere Baukonjunktur zu Beginn des 2. Halbjahres

Daten und Fakten

Zu Beginn des 2. Halbjahres verzeichnet die Baubranche Umsatzsteigerungen im Juli um 7,4 % zum Vorjahresmonat. Auch die Auftragseingänge sind mit 31,4 % bei Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten sehr positiv.

„Nach einem negativen 1. Halbjahr zeigt sich die Baukonjunktur zu Beginn der 2. Jahreshälfte deutlich positiver. Der gute Juli kann jedoch die ersten sechs Monate nicht auffangen. In den Monaten Januar bis Juli gingen die Umsätze um 3,4 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück. Auch die Auftragseingänge sind im selben Zeitraum im Vergleich zu 2017 mit – 1,4 % rückläufig. Zudem gibt es in den ersten sieben Monaten des Jahres 2018 5,5 % weniger Baugenehmigungen in Mecklenburg-Vorpommern gegenüber einem Bundesdurchschnitt von + 4,6 %. Offenbar ist Mecklenburg-Vorpommern von der positiven Baukonjunktur weiterhin abgekoppelt. Bei den Umsatzzahlen liegt unser Bundesland mit – 3,4% auf dem letzten, bei den Auftragseingängen mit – 1,4 % auf dem vorletzten Platz“, dies sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Bauverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V., Herr RA Dr. Jörn-Christoph Jansen, anlässlich der Vorstellung der monatlichen Eckdaten des Bauhauptgewerbes für Mecklenburg-Vorpommern per 31.07.2018.

Umsatz

Die Umsatzsteigerungen im Juli von 7,4 % im Vergleich zum Vorjahresmonat können das 1. Halbjahr nicht aufwiegen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Entwicklung von Januar bis Juli diesen Jahres mit – 3,4 % immer noch negativ. Ausschlaggebend für die negative Entwicklung ist in erster Linie der Wohnungsbau mit – 31,7%. Demgegenüber ist der Wirtschaftsbau mit 3,3 % leicht positiv. Ganz erfreulich steuert der Öffentliche Bau bemerkenswerte 25,4 % bei.

Auftragseingang

Die Auftragseingänge bewegen sich mit insgesamt – 1,4 % leicht unter Vorjahresniveau. Dabei ist festzustellen, dass die Entwicklung der Auftragseingänge in allen Bausparten negativ ist. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum gingen der Wirtschaftsbau um 1,0 und der Öffentliche Bau um 0,7 % zurück. Beim Wohnungsbau steht ein Rückgang von 2,7 % zu Buche. Im Juli zog der Wohnungsbau mit 90,5 % jedoch deutlich an.

Beschäftigung

Die Branche verzeichnet in den Monaten Januar bis Juli 2018 insgesamt einen Zuwachs in Höhe von 6,5 % zum Vorjahreszeitraum.

Quelle: Statistisches Bundesamt, Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Daten und Fakten Juli 2018 (47,08 KB)