Monatliche Daten und Fakten

vom 28. Februar 2017

Mit einem Umsatzplus von 6 % zum Vorjahr schließt die Baubranche das Jahr 2016 positiv ab.

Daten und Fakten

Zum Jahresende 2016 weist die Baubranche in unserem Bundesland ein Umsatzplus zum Vorjahr von 6 % auf. „Insgesamt ein versöhnlicher Jahresabschluss für unseren Wirtschaftszweig, auch wenn man die Umsätze in den einzelnen Bausparten relativieren muss“.

Das Umsatzwachstum wird nach wie vor im Wesentlichen durch den Wohnungsbau mit einem Zuwachs von 18,8 % zum Vorjahreszeitraum und dem Wirtschaftsbau mit einem Plus von 1,7 % zum Vorjahr getragen. Im Gegensatz zum Bundestrend mit einem Plus von 6,4 % hinkt der Öffentliche Bau in Mecklenburg-Vorpommern mit einem Umsatzminus von 6,2 % erheblich hinterher.

Es muss analysiert werden woran das liegt, da nach Aussage der Landesregierung erheblich mehr investiert wurde als vor Jahresfrist. „Das Zahlenmaterial, das wir beurteilen wird durch das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung gestellt – insofern müsste die Ausgangslage für alle Partner gleich sein“. Dies sagte der Hauptgeschäftsführer des Bauverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V., Dipl.- Ing. (FH) Jörg Schnell, anlässlich der Vorstellung der monatlichen bauwirtschaftlichen Eckdaten für das Baugewerbe Mecklenburg-Vorpommern.

Umsatz

Die Erwartungen der Branche, dass sich die Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr weiter verringert, sind nicht eingetreten. Eine Steigerung von 6 % zum Vorjahr ist für die Branche insgesamt passabel. Leider wird dieses Umsatzplus ausschließlich durch den Wohnungsbau (+18,8 %) und den Wirtschaftsbau (+1,7 %) getragen. Der Öffentliche Bau (-6,2 %) kommt seiner Verantwortung weiterhin nicht in ausreichendem Maße nach.

Auftragseingang

Die Auftragseingänge von insgesamt +4,9 % zum Vorjahreszeitraum und die Steigerung bei den Baugenehmigungen stimmen die Branche für 2017 optimistisch.

Beschäftigung

Im Vergleich zum Vorjahr ist eine Verringerung der Beschäftigten zu verzeichnen (-3,8 %). Es sind zurzeit keine signifikanten Anzeichen für einen Zuwachs der Beschäftigung im Jahr 2017 zu erkennen.

Daten und Fakten vom Dezember 2016 als pdf-Datei (66,7 KB)